Projekte

Shopping Center Galeria Kaufhof Chemnitz

Galeria Kaufhof Chemnitz

Helmut Jahn entwickelte für den zentralen Standort im Herzen von Chemnitz den Typus des gläsernen Kaufhauses, das statisch-konstruktiv und wirtschaftlich hohe Ansprüche an die Tragwerksplanung stellte.

Das Kaufhaus mit Grundrissabmessungen von ca. 60 m x 100 m wurde auf einer 1,60 m dicken Stahlbetonbodenplatte (B35) errichtet, die wegen des anstehenden Grundwassers in die „Weiße Wanne“ zu integrieren war. Durch eine zwischen Tragwerk und technischer Gebäudeausrüstung optimierten Gesamtkonzeption konnten trotz der vorgegebenen städtebaulichen Randbedingungen 5 Geschosse über OKG geplant und realisiert werden. Der Schlüssel dazu war der Einsatz von GEILINGER-Verbundstützen mit integrierter Gebäudelüftung in allen Decken. Baumechanische Untersuchungen mit anspruchsvoller Spezialsoftware waren erforderlich, um die Einbindung des Stützenkranzes in die Decke konstruktiv zu lösen. Das Gebäude wird durch eine Stahl-Glas-Dachkonstruktion komplettiert, die gleichzeitig als Überdachung der Gebäudeperipherie dient.

  • Tragwerksplanung der Massivbauteile
  • Genehmigungsplanung bis Ausführungsplanung

Auftraggeber:
Werner Sobek Ingenieure Stuttgart

Bauherr:
METRO plus Grundstücksvermietungsges. mbH & Co Düsseldorf

Architekt:
Murphy / Jahn Architects, Chicago

  • Beschreibung
  • Leistungen
  • Auftraggeber u. Bauherr