Projekte

Historischer Lokschuppen Dresden, Hansastraße

Historischer Lokschuppen Dresden, Hansastraße

Der historische Lokschuppen neben dem Bahnhof Dresden-Neustadt wurde ursprünglich als Lokdepot für Schiebeloks der Steilstrecke Dresden-Neustadt - Dresden-Klotzsche erbaut, später als Bahnbetriebswerk genutzt.

Es handelt sich um ein eisenbahntypisches Ensemble mit Lokomotivschuppen, Wasserturm, Bekohlungsanlage sowie Besandungs- und Entschlackungsanlage. Das Ziegelbauwerk aus Klinkern wurde 1901 errichtet. Große Bogenfenster gliedern die Fassaden, die Dächer werden von verstrebten Dachbindern aus Metall getragen.

Der denkmalgeschütze Lokschuppen soll saniert und einer neuen Nutzung zugeführt werden. Da jegliche Pläne des Bauwerks fehlten haben Jäger Ingenieure neue Bestandpläne nach 3D-Laserscanning des gesamten Bauwerks erstellt.

Bestandsaufnahme des Gebäudes mit 3D-Laserscanner und Fotogrammetrie über Drohnenflüge

Erstellung eines 3D-Modells aus den gewonnenen Daten

Bestandpläne im CAD (Grundrisse, Schnitte)

Auftraggeber und Architekt:
GD - Die Planer Leipzig GmbH

Bauherr:
Projektentwicklung Hansastraße Dresden GmbH

  • Beschreibung
  • Leistungen
  • Auftraggeber u. Bauherr