Projekte

Sanierung und Umnutzung Alltagskirche Torgau

Alltagskirche Torgau Detail

Die als Alltagskirche bekannte gotische Hallenkirche war zuletzt als Sporthalle für das Gymnasium genutzt worden, nachdem sie schon Generationen keiner kirchlichen Nutzung mehr unterlag. Sie war durch einen fehlerhaften Dachumbau und unsachgemäße Unterfahrungen beim Einbau eines Heizkellers stark geschädigt.

Eine gewissenhafte und umfassende Bestandsaufnahme bildete den Ausgangspunkt der Sanierung und der Entkernung. Im Chor ist ein Ringanker mittels „bewehrtem Mauerwerk“ eingebaut worden. Der Schildbogen zum Chor konnte nach einer umfassenden Sicherung des Mauerwerks durch Vernadelung entfernt werden, um der Kirche den alten Raumeindruck wieder zu geben. Die Abfangung der falsch abgesetzten Stuhlsäulen des ca. 1905 eingebauten Dachstuhles erfolgte über eine vorgespannte Seilkonstruktion mit Absetzung der Lasten über den Pfeilern des Kreuzgewölbes.

  • Bestandsaufnahme
  • Tragwerksplanung LP 1 – 6
  • Ingenieurtechnische Kontrolle der Ausführung des Tragwerkes
  • Mitwirkung bei der Überwachung der Tragwerks-eingriffe

Auftraggeber:
Leipzig Projekt GmbH

Bauherr:
Landratsamt Torgau Hochbauamt

  • Beschreibung
  • Leistungen
  • Auftraggeber u. Bauherr